Auswirkungen und Chancen der überarbeiteten Zahlungsdienste-Richtlinie

Wie sich die 2015 überarbeitete, EU-weite Zahlungsdienste-Richtlinie (PSD2) auf den Finanzsektor und die Payment Initiation Service Provider auswirkt und was es mit der IBM Security Trusteer Fraud Protection Suite auf sich hat, lesen Sie hier.

Inhalt des Downloads
  • Features und Zeitrahmen der Revised Payment Services Directive (PSD2)
  • PSD2-Auswirkungen für Initiation Service Provider
  • Herausforderungen für das Bankwesen unter PSD2
  • Lösungs-Suite für effektive Betrugsermittlung und -Verhinderung
Autor / Herausgeber
IBM Deutschland GmbH
Format
PDF
Seiten
8
Sprache
englisch

Ende 2015 verabschiedete das Europäische Parlament die modifizierte Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD2) mit dem Ziel, Online- und Mobilfunkzahlungen zu fördern und die grenzüberschreitenden europäischen Payment Services sicherer zu machen.

Dieses Whitepaper befasst sich mit den Möglichkeiten und Effekten der Revised Payment Services Directive (PSD2), betrachtet die diesbezüglichen Sicherheitsansprüche im Finanzsektor und pointiert die Auswirkungen auf die Payment Initiation Service Provider (PISP). Weiteres Thema: die IBM Security Trusteer Fraud Protection Suite, die Unternehmen ein vereinfachtes Konzept für effiziente Betrugsermittlung und -Verhinderung bietet.